KW46

Die KW46 – die Kombi aus Kunstausstellung und Abrissparty – fand statt an zwei Abenden. Zwischen Paletten und Industriemüll entstand zum dritten Mal ein Fleck voller Inspiration! 2017 auf dem Stoll Gelände in Bad Nauheim am 24. und 25. November. Wir sind total baff, wie toll die Veranstaltung mit allen Künstlern, Besuchern und Unterstützern lief.

Weit über 1.100 Besucher – wow!

Junge und gestandene Künstler verwandelten die leerstehende Halle: die Wände bedeckt von Graffiti, Malerei und Fotografie plus DJ Sets, die den Boden zum Beben bringen. Aufwendige Lichtinstallationen setzten Kunst und Musik in Szene.

Zum Rückblick 2017 Alle Fotos 2017

 

Das Konzept

Das Veranstaltungsformat hat es sich zur Aufgabe gemacht, außergewöhnliche Locations als Inspiration und Kulisse für Kunst und Kultur in Szene zu setzen. Zuletzt bot der JUKA e. V. der alten Parkinsonklinik (2015) und dem Vergölstgelände (2016) einen ehrwürdigen Abschied. 2017 fand die kreative Abrissparty dann auf dem Stoll Gelände statt. Einen Rückblick in Bildern findet ihr hier von der KW46 2015, von der KW46 2016 und von der KW46 2017.Wir gestalten leerstehende Gebäude um für eine Kombination von Abrissparty und Ausstellung. Ob verlassene Klinikgelände, oder stillgelegte Garagenhallen – mit aufwendigen Beleuchtungskonzepten wir eine einmalige Kulisse gestaltet. Junge und gestandene Künstler füllen die KW46 Location mit Leben.
 

Location Suche 2018

Jedes Jahr nach der KW46 beginnt bereits die Suche nach einer neuen Location. Wir suchen also Fabrikhallen, Lagerhäuser, verlassene Werkstätten oder Gelände kurz vor dem Abriss, die junge Künstler und Künstlerinnen für ein Wochenende umgestalten können. An einem gut erreichbaren Ort, wo man laut und lange feiern kann. Wichtig ist, dass es eine grundlegende Versorgung mit Strom und Wasser möglich ist. Nun schon Herbst, suchen wir dringend eine passende Location. Kennt ihr so einen Ort? Habt ihr Tipps? Falls ja, schreibt bitte an Esra: esra.edel@juka-ev.de.
 

KW46 der letzten Jahre: